Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Spannende Wettkämpfe beim diesährigen Amtsringreiten

Hoch konzentriert nimmt ein reite mit Lanze den Ring in den Blick.Zu sehen sind drei Männer, die freundlich aus dem Bild blicken.Zu sehen ist eine junge reiterin auf ihrem Pferd, die mit einer Lanze einen kleinen Ring getroffen hat.Zus ehen sind drei Männer. Vor ihnen stehen auf einem Tisch zahlreiche Pokale.

Goldebek/Joldelund. Schon das Antreten der Reiterinnen und Reiter am frühen Morgen bot auch in diesem Jahr ein beeindruckendes Bild. Der sich anschließende Umzug durch die Gemeinde des Gastgebenden Ringreiter- und Schützenvereins „Freie Bahn“ Goldebek bewies denn ebenfalls: das alljährliche Amtsringreiten hat viele Fans unter den Reitsportlern des Mittleren Nordfrieslands. Auch Amtsvorsteher Olde Oldsen und der stellvertretende Kreispräsident Jens Peter Jensen zählten dazu. In ihren Grußworten zum Start bedankten sie sich gemeinsam mit Goldebeks Bürgermeister Peter Jessen für das große ehrenamtliche Engagement rund um die Organisation des Events.

Von dem nicht wirklich optimalen Wetter ließen sich Wettkämpfenden nicht abhalten und lieferten sich spannende Wettkämpfe. Beim Bannerreiten gelang dem Team von „Frisia“ Struckum mit 118 Ringen der Tagessieg. Der Ringreiterverein Bohmstedt kam mit 108 Ringen auf Platz zwei. Die Vorjahressieger vom Ringreiter- und Schützenverein Ahrenshöft landeten mit 107 Ringen ganz knapp dahinter auf Platz drei. Zum König der Ringreiter krönte sich Marcel Hansen, der damit für Goldebek einen Heimsieg einfuhr.

Ringstechen der Kinder in Joldelund

Das diesjährige Kinderamtsringreiten war zwar etwas kleiner als bei den Erwachsenen, doch toller Reitsport wurde auch hier geboten. In der Mannschaftswertung hatte Drelsdorf mit 59 Ringen die Nase vorn, gefolgt vom Team aus Bohmstedt (55) sowie Breklum (54). In der Einzelwertung landeten die Drelsdorferinnen Lia Hinrichsen (24 Ringe) und Enna Edler (22) sowie Jörlit Kelting aus Joldelund (21) und Lene Möller aus Bohmstedt (21) auf den vorderen Plätzen.
Das Königinnen-Reiten wurde in einem spannenden Umstechen zwischen Merle Hansen (Bohmstedt) und Lia Hinrichsen entschieden. Merle ergatterte sich mit sieben Königsringen den begehrten Pokal.

Großes Lob hat sich das Orga-Team der „einzigen berittenen Feuwerwehr in Nordfriesland“ - nämlich der FFW Joldelund-Kolkerheide - verdient. Gemeinsam mit zahlreichen Helferinnen und Helfern aus dem Umfeld wurde der Turnierplatz optimal vorbereitet. Köstliche Torten sowie weitere kulinarische Genüsse und das tolle Wetter am Wettkampftag rundeten die wirklich gelungene Veranstaltung ab.

Zurück
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So