Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Grundschule Bredstedt: Kinder „entern“ neuen Spieleturm

Zu sehen sind mehrere Kinder und die Schulleiterin vor dem neuen Spielgerät. Zu sehen sind tobende Kinder an, auf und im neuen Kletterturm.

Bredstedt. Was sich alles erreichen lässt, wenn viele Hände gemeinsam wirken, haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Bredstedt heute (24.11.) erlebt: Ihr lang ersehnter Kletterturm auf dem Pausengelände wurde feierlich eingeweiht. Unmittelbar nachdem Schulleiterin Renate Harrsen mit einem symbolischen Scherenschnitt durchs Absperrband das Signal gegeben hatte, enterten die Mädchen und Jungen das beeindruckende Spielgerät. Weder Wind noch der pünktlich einsetzende Hagel konnten die Begeisterung stoppen.

Auch barrierearme Bewegungsmöglichkeiten

Von der Firma Jessen Spielgeräte (Drelsdorf) aus natürlichen Materialien gebaut, bietet der Sechseckturm an jeder seiner Seiten einen Zu- oder Abgang. So kann geklettert, gerutscht, gehangelt, balanciert oder etwa gegangen werden. Durch seine besondere Gestaltung können auch Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen mit kleinen Hilfestellungen ihrer Mitschüler auf den Turm gelangen.

Rund fünf Jahre habe es von der ersten Idee bis zur Fertigstellung gedauert, berichtet Renate Harrsen. „Lehrer und Eltern haben eine Arbeitsgruppe gebildet und gemeinsam mit den Kindern überlegt, wie kann der Schulhof noch schöner werden.“ Schließlich sei die Idee des Spieleturms entstanden. Die Elternvertreterinnen Katharina Chrivi und Katherina Bornemann hätten dann nach Fördergeldern geforscht und seien bei der AktivRegion Nordfriesland Nord fündig geworden. 

Fördermittel & Sponsorengelder

Gut 41.800 Euro mussten insgesamt aufgebracht werden. Über die AktivRegion kamen rund 18.200 Euro Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER), der Schulverband Mittleres Nordfriesland ergänzte um mehr als 13.000 Euro. Der Förderverein der Grundschule gab gut 3.500 Euro für das Projekt, davon sammelten die Kinder selbst 1.500 Euro am Lauftag. Es schlossen sich Sponsoren an, wie die Stiftung der VR Bank Nord, der Bürgerwindpark Reußenköge sowie die Firmen Feddersen Immobilien, Meißner Datenschutz und Northtec. 

Dank an alle Beteiligten

Renate Harrsen: „Wir wissen, wenn man etwas erreichen will, dann muss man auch dafür kämpfen. Es war ein langer Weg und es war nicht immer leicht. Alle haben viel Kraft und Zeit investiert und sind drangeblieben.“ Die Schulleiterin bedankte sich in der Feierstunde bei allen Beteiligten aus Elternschaft, Förderverein der Schule, Sponsoren, Schulverband sowie bei Christoph Brockmann von der Bauabteilung der Amtsverwaltung und ihrer Mitarbeiterin Thekla Dyck, die stets alle Fäden zusammengehalten habe.

Zurück
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 1
  • 2
  • 3