Aktion: Mehr Frauen in die Politik!
Nadine Jensen ist Gemeindevertreterin in Almdorf. Im Hintergrund sind das Dörpshus und die Fahrbücherei zu sehen. Foto: Felix Middendorf

Beruf: Dipl. Kauffrau (FH), tätig in einem Steuerbüro

Politisches Engagement: Gemeindevertreterin Almdorf (Wählergemeinschaft Almdorf, WGA)

Nadine Jensen ist seit vier Jahren als Gemeindevertreterin in Almdorf tätig. Die Diplom-Kauffrau ist verheiratet, Mutter von zwei kleinen Kindern und arbeitet in einem Steuerbüro.

Schon als Schülerin hat sich die heute 34-Jährige gern als Klassensprecherin und Schulsprecherin für andere eingesetzt. Nach ihrem Studium wuchs dann der Wunsch, sich erneut ehrenamtlich zu engagieren. Über ihren Schwiegervater, der lange Jahre Gemeinderatsmitglied war,  hatte sie stets Berührung mit den politischen Inhalten in der Gemeinde. Im Jahr 2013 wurde sie schließlich selbst in das Gremium gewählt.

Im Finanzausschuss kann Nadine Jensen beispielsweise ihre beruflichen Fertigkeiten kompetent einbringen. Besonderen Spaß macht ihr darüber hinaus die Planung und Durchführung von Veranstaltungen. Im Rahmen des Sport- und Kulturausschusses stehen etwa der jährliche Seniorenausflug sowie alle zwei Jahre ein Fußballturnier an. „Wenn dann die Planung in einen schönen Tag mündet und das Feedback der Teilnehmer positiv ausfällt, freut mich das sehr und ich gehe hoch motiviert an meine nächsten Aufgaben heran“, sagt die 34-Jährige. 

Die Gemeindevertreterin möchte sehr gern weitere Frauen animieren, sich politisch zu engagieren. „Aber bitte völlig zwanglos. Ich bin nicht für eine Frauenquote in der Kommunalpolitik.“ Nadine Jensen ist sich allerdings sicher, dass Frauen bei manchen Sachverhalten einen anderen Blickwinkel haben als Männer und dass diese Fähigkeit die Sitzungen des Gemeinderats und der Ausschüsse bereichern kann.

Wenn sich jemand für die Politik interessiere, empfiehlt die Amldorferin, zunächst Gemeinderatsitzungen als Zuhörer/in zu besuchen: „Dort bekommt man/frau am schnellsten einen Einblick in die Abläufe der Kommunalpolitik und kann entscheiden, ob man/frau mitwirken möchte.“ Auch das Gespräch mit dem Bürgermeister sei sinnvoll, um etwa die gemeindetypischen Abläufe einer Wahlkandidatur zu erfahren.

Porträts starker Frauen

Anke Dethlefsen
> zum Porträt
Nadine Jensen
> zum Porträt
Susanne Bahnsen
> zum Porträt
I. Johanna Christiansen
> zum Porträt
Doris Friedrichsen
> zum Porträt
Christina Weinbrandt
> zum Porträt
Antje Hansen
> zum Porträt
Waltraud Schnoewitz
> zum Porträt
Renate Christiansen
> zum Porträt
Hannelore Rabe
> zum Porträt
Monika Neuenfeldt-Petersen
> zum Porträt
Sigrid Nissen
> zum Porträt
Helga Ziegler
> zum Porträt
Silvia Petersen
> zum Porträt
Anke Hansen
> zum Porträt