Aktion: „Mehr Frauen in die Politik“

Ilse Johanna Christiansen / Bredstedt

Johanna Christiansen aus Bredstedt. Foto: Privat

Beruf: Psychotherapeutin in einer Fachklinik
Politisches Engagement: Stadtvertreterin Bredstedt (Fraktionsvorsitzende, SSW), Mitglied Amtsausschuss Amt Mittleres Nordfriesland

Die Mutter zweier erwachsener Töchter ist in Nordfriesland groß geworden. In ihrem Elternhaus wurde immer auch die aktuelle Politik besprochen. Vater wie Mutter, hatten dabei ihre eigenen Ansichten. Für die Nordfriesin war es also von Kind auf selbstverständlich, dass Frauen politisch engagiert sind.

Ihre eigene Laufbahn begann die Psychologin zunächst als passives Mitglied des Südschleswigschen Wählerverbands (SSW). Nach und nach wurde sie vertrauter mit den Gremien des SSWs und der Politik im Allgemeinen und engagierte sich daher vor rund 18 Jahren als Bürgerliches Mitglied im Gesundheitsausschuss des Kreistages, dessen stellvertretende Vorsitzende sie später wurde. Die Situation der wohnortnahen ärztlichen Versorgung im ambulanten, wie im stationären Bereich sei ihr bis heute ein wichtiges Anliegen, so Johanna Christiansen.

Seit mehr als 14 Jahren ist sie in der Bredstedter Stadtvertretung aktiv und hat zudem den Fraktionsvorsitz des SSW inne, sowie auch den Vorsitz des Ortsverbands SSW Bredstedt / Goesharde. Als Frau akzeptiert zu werden, sei nicht immer einfach, doch bei ihrer Wahl zur stellvertretenden Bürgermeisterin hätte ein männlicher Kollege gesagt, „Johanna, du bist nicht unsere Quoten- Frau, wir wählen dich“. Daraus spräche Respekt für sie und ihre Arbeit, was Johanna Christiansen freut. Aktiv war sie nun auch in den Wahlkämpfen zur Bundestags- als auch der Landtagswahl dabei.

Auch das Miteinander in der Stadt sowie auf Amtsebene mache ihr Freude. In dieser Amtszeit ist sie eine von zwei stellvertretenden Amtsvorsteher:inne:n geworden. Zu erleben, dass man vor allem gemeinsam Dinge verändern könne und dass auch parteiübergreifend nach Lösungen gesucht werde, sei ihr wichtig. Frauen könne dabei eine wertvolle Rolle zukommen, gerade weil sie oftmals ganz andere Sichtweisen als ihre männlichen Kollegen hätten, so die aktive Bräister Friesin. Johanna Christiansen möchte daher gern auch weitere Frauen ermutigen, einen Teil ihrer Zeit für Basisdemokratie einzusetzen.

Porträts starker Frauen:

Katharina Frauen & Jennifer Kuhn
> zum Porträt
Katrin Breckling
> zum Porträt
Stefanie Gondesen & Wiebke Kieper
> zum Porträt
Renate Christiansen
> zum Porträt
Brigit Thomsen
> zum Porträt
Silvia Petersen
> zum Porträt
Kristina Paulsen
> zum Porträt
Helga Ziegler
> zum Porträt
Susanne Bahnsen
> zum Porträt
Claudia Weinbrandt
> zum Porträt
Waltraud Schnoewitz
> zum Porträt
Birgit Lebeck-Kröning
> zum Porträt
Birte Carstensen
> zum Porträt
Ilse Johanna Christiansen
> zum Porträt
Dörte Wendler, Maike Otto & Sabine Carstensen
> zum Porträt
Tanja Carstensen & Marit Rehder
> zum Porträt
Christina Weinbrandt
> zum Porträt
Anke Dethlefsen
> zum Porträt
Sabine Nahnsen
> zum Porträt