Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Tourismus-Modellregion im Kreis Nordfriesland gestartet

Bredstedt/Husum. Mit dem Maifeiertag ist im Kreis Nordfriesland unter strengen Corona-Auflagen die touristische Modellregion gestartet. Laut Landrat Florian Lorenzen sind alle teilnehmenden Betriebe gründlich vorbereitet und auch die Inzidenz je 100.000 Einwohner liege in Nordfriesland bei Werten, die den Start ermöglichten. Beim jüngsten Austausch der kreisweiten Koordinierungsgruppe zur Modellregion war man sich in diesem Punkt einig, so Lorenzen in einer Mitteilung des Kreises.
Der Landrat würdigt zudem all jene, die in den letzten Wochen die Voraussetzungen für den Start geschaffen hätten: „In den Betrieben, im Gesundheitsamt und an vielen anderen Stellen in Nordfriesland wurden Tausende Arbeitsstunden investiert, um die strengen Voraussetzungen des Modellprojektes zu erfüllen. Und auch wenn Masken, Abstände und die anderen Corona-Regeln rigoros eingehalten werden müssen, freuen sich etliche urlaubsreife Mitmenschen auf Ferien an der Nordsee - und wir freuen uns auf unsere Gäste.“  

Welche Betriebe machen mit?

Auch im Mittleren Nordfriesland beteiligen sich Betriebe an dem wissenschaftlich begleiteten Modellprojekt. Auf seiner Internetseite hält der Kreis eine Übersicht für ganz Nordfriesland bereit, die beständig aktualisiert wird: Link

Allgemeine Fragen zur Modellregion

Allgemeine Fragen zur Modellregion beantwortet der Kreis ebenfalls online: Link

Corona-Hotline verlängert Öffnungszeiten

Und auch die Corona-Hotline des Kreisgesundheitsamtes ist stark gefragt. Laut Kreisverwaltung stellen dort Bürger, Unternehmen und potenzielle Urlaubsgäste nun ebenfalls viele Fragen zum Thema Modellregion. Deshalb verlängert die Corona-Hotline des Kreises unter der Rufnummer 0800 200 66 22 ihre Öffnungszeiten:
Ab dem 1. Mai ist sie montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und sonnabends und sonntags - auch an Christi Himmelfahrt und zu Pfingsten - jeweils von 10 bis 16 Uhr erreichbar.
 

Zurück