Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Spendenkammer vergibt 9.000 Euro für soziale Zwecke

Bredstedt. Stolze 9.000 Euro konnte jüngst die Spendenkammer des Amtes Mittleres Nordfriesland an drei bedeutsame soziale Institutionen vergeben. Jeweils 3.000 Euro gingen an die Bredstedter Tafel, die „Praxis ohne Grenzen“ in Husum sowie den „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Schleswig-Holstein. 
Die symbolische Übergabe des Geldes erfolgte am Standort der gemeinnützigen Spendenkammer in Bredstedt. Alle drei Begünstigten Institutionen finanzieren ihre wertvolle Arbeit aus Zuwendungen, die von der Bevölkerung, Unternehmen oder beispielsweise aus der kommunaler Hand stammen.

Der „Wünschewagen“

„Wir bringen sterbenskranke Menschen jeden Alters, denen aufgrund ihrer Diagnose nicht mehr viel Lebenszeit bleibt, zu einem Wunschziel ihrer Wahl“, sagt Birgit Priedemann vom „Wünschewagen“-Team des ASB. Dies könnte beispielsweise eine Fahrt ans Meer, zum Fußballspiel des Lieblingsvereins, zur Familienfeier oder zu einem besonderen Ort der eigenen Lebensgeschichte sein. Priedemann: „Wir gehen stets auf individuelle Wünsche unserer Fahrgäste bestmöglich ein.“ 
Der Wagen selbst bietet auch Raum für Lebenspartner oder eine andere Begleitperson. „Er erfüllt zwar die Kriterien eines „normalen“ Krankentransportwagens, unterscheidet sich aber atmosphärisch deutlich davon, um die Fahrt so angenehm und behaglich wie möglich zu gestalten“, erläutert Birgit Priedemann weiter. Eine hochwertige Musikanlage und die von außen nicht einsehbare Panoramaverglasung tragen ihren Teil dazu bei, schon die Reise selbst einem spannenden Erlebnis zu machen. (Infos: www.wuenschewagen.net; Telefon: 0431 - 70 694 111)

Die Bredstedter Tafel

Die Bredstedter Tafel unterstützt regelmäßig mehr als 250 bedürftige Menschen aus der Region mit Lebensmitteln. Immer mittwochs erfolgt die Ausgabe gespendeter oder aus Spendengeldern zugekaufter Waren in der Zeit von 9 bis 11 Uhr in der Bredstedter Kirche. Leiterin Sylke Pietsch und ihr Team bereiten dafür in ehrenamtlichem Engagement zahllose Tragetaschen vor, die vor Ort mitgenommen werden können. (Für Infos ist Sylke Pietsch per E-Mail erreichbar: s.pietsch73@web.de)

Die „Praxis ohne Grenzen“

Die Praxis ohne Grenzen agiert unter dem „Dach“ des Diakonischen Werkes Husum. Sie behandelt unbürokratisch mittellose Menschen, die sich keine Krankenversicherung leisten können. Die Praxis am Markt 10 - 12 in Husum ist mittwochs von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Ein Team von sieben Ärztinnen und Ärzten wechselt sich mit der Sprechstunde ab. Die Behandlung ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym. Finanziert wird die Einrichtung aus Spenden. (Infos: 0 48 41 - 9 05 68 91

Die Spendenkammer des Amtes

Die Spendenkammer des Amts Mittleres Nordfriesland ist entstanden, um Flüchtlingsfamilien und weitere Bedürftige in der Region unkompliziert und kostengünstig mit dem Nötigsten zu unterstützen. Dies gelingt vor allem, weil die Bevölkerung tatkräftig unterstützt und Haushaltsgegenstände, Schulsachen, Kleidung und vieles mehr spendet. Gegen einen geringen Betrag können diese dann erworben werden. Sämtliche Einnahmen fließen an gemeinnützige Zwecke
Die Spendenkammer befindet sich in der Bergstraße 9 (Ecke Bahnhofstraße) in Bredstedt. Das ehrenamtliche Team um Leiterin Barbara Ingwersen hat zwei feste Tage für die Annahme und Ausgabe eingerichtet. Spendenannahme ist dienstags von 9 bis 12 Uhr. Die Ausgabe der Waren erfolgt dienstagsnachmittags von 14 bis 17 Uhr sowie mittwochs in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr. (www.amnf.de > Bürgerservice > Spendenkammer)
 

Zurück