Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Wegweiser informiert über barrierearme Cafés der Region

Erstellt von F. Middendorf |

Bredstedt/Niebüll. Einen Wegweiser für rollstuhlfreundliche Cafés haben jüngst Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik in Niebüll auf den Weg gebracht. Er entstand aus einer mehrwöchigen Projektarbeit im Rahmen ihrer Ausbildung. Die Broschüre listet Cafés in Gebiet der Ämter Südtondern sowie Mittleres Nordfriesland auf, die sich durch besonders wenige bis keine Barrieren für jene Besucher auszeichnen, die weitgehend auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Unter dem Namen „Initiative Café inklusive“ hatten sich dafür Lisa Kristin Jessen, Lena Brodersen, Ulla Utzolino sowie Timo Karstensen auf den Weg gemacht und Informationen zusammengetragen. Unterstützt wurden sie unter anderem von Bewohnern des Bredstedter „Hauses am Mühlenteich“. Sie fungierten als Tester in den jeweiligen Cafés.

Hilfreich und übersichtlich

Das entstandene Heft zeigt übersichtlich, welche Eigenschaften der jeweilige Betrieb hat. So gibt es etwa Hinweise zu vorhandenen Parkplätzen und ob der Zugang von dort bis ins Café gut zu bewältigen ist. Differenziert wird beispielsweise auch, ob hierfür eine Assistenz vonnöten ist. Die sanitären Anlagen wurden selbstverständlich auch auf ihre Tauglichkeit für Menschen mit Behinderung überprüft.
Darüber hinaus gibt es jeweils Fotos von den Gasträumen und eine kurze Beschreibung der Atmosphäre sowie des Speisenangebots. Um möglichst vielen Menschen eine Hilfe zu sein, wurden alle Texte zusätzlich in „leichter Sprache“ verfasst.

Projekt soll gern fortgeführt werden

Ziel der „Initiative Café inklusive“ war und ist es nicht, Werbung für ausgesuchte Betriebe zu machen, sondern Menschen mit Handicap die Suche nach geeigneten Lokalitäten zu erleichtern. Das entstandene „Nachschlagewerk“ erhebt mit den neun gelisteten Cafés keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hier ließe sich mit mehr Zeit und weiterer Recherche gewiss ein umfangreicherer Wegweiser erstellen, sagen die vier Autor*innen. Sie selbst schreiten in der Ausbildung voran haben keinen weiteren zeitlichen Spielraum. Denkbar wäre jedoch, dass sich andere Interessierte finden, die von ihrem Projekt begeistert sind und die Idee fortschreiben möchten. Erste positive Signale dafür gibt es bereits aus einer touristischen Arbeitsgruppe, an der auch die „AktivRegion Nordfriesland Nord“ beteiligt ist.
 
Broschüre liegt in Tourist-Info & „TondernTreff“ aus

Die in begrenzter Auflage erschienene Broschüre ist in Bredstedt unter anderem in der Tourist-Info (Markt 29) sowie im "TondernTreff" (Osterstraße 28) erhältlich. Einige Exemplare gibt es auch im Foyer der Amtsverwaltung (Theodor-Storm-Straße 2). 

Zurück