Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Spendenkammer unterstützt die Tafel mit 2000 Euro

Erstellt von F. MIddendorf |

Bredstedt. Mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro unterstützt die Spendenkammer des Amtes die Bredstedter Tafel. Die ehrenamtliche Leiterin der Kammer, Barbara Ingwersen, übergab kürzlich gemeinsam mit Angehörigen des ehrenamtlichen Teams einen symbolischen Scheck über die Summe an Petra Volquardsen von der Tafel. Barbara Ingwersen betonte, wie wichtig die Einrichtung sei. Es gebe nach wie vor viele Bedürftige, die auf die Lebensmittel der Tafel angewiesen seien. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Arbeit aus unseren Mitteln unterstützen können“, sagte die Ehrenamtskoordinatorin der Verwaltung, Svea Mintken.

Rund 250 Menschen profitieren Woche für Woche

Petra Volquardsen bedankte sich für die finanzielle Hilfe und erläuterte: „Die Bredstedter Tafel besteht bereits im zehnten Jahr, auch weil lokale Unternehmen und immer wieder private Spender uns unterstützen. Zum einen mit Lebensmitteln zum anderen mit Geld oder Warengutscheinen, über die wir ebenfalls Lebensmittel erhalten.“ Laut Petra Volquardsen kommen am Öffnungstag der Tafel (immer mittwochs) gut 70 bedürftige Personen, um sich und ihre Familien zu ernähren, sodass im Grunde rund 250 Menschen von der Tafel profitieren. In den Räumen des Diakonischen Werks in der Osterstraße gibt es Gemüse, Obst, Eier, Brot und andere Nahrungsmittel. 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sorgen dafür, dass alles reibungslos läuft.

Mit dem Nötigsten versorgen

Ganz ähnlich sind die Strukturen in der Spendenkammer des Amtes Mittleres Nordfriesland, die sich ebenfalls für Bedürftige stark macht.  Einheimische und Flüchtlingsfamilien der Region können sich dort (Krankenhausweg 3, Bredstedt) unkompliziert mit dem Nötigsten versorgen. Kleidung und Haushaltsgegenstände kosten einen geringen Obolus - ein T-Shirt beispielsweise 1,50 Euro, eine Jacke bis zu 5 Euro. Die meisten Kindersachen gibt es völlig kostenlos. „Es ist wichtig, dass die Dinge zumindest einen kleinen Gegenwert haben“, so Barbara Ingwersen. „Alles andere wäre einfach zu wirklichkeitsfremd. Wie jetzt an die Tafel, werden die Gelder stets für gemeinnützige Zwecke gespendet.“

Auch die Spendenkammer lebt von Spenden

Barbara Ingwersen und ihr ehrenamtliches Team melden aktuell folgenden Bedarf an Spenden:

Dringend benötigt werden

• Spielzeug - sehr gern Autos, Lego und Playmobil, Gesellschaftsspiele oder beispielsweise Puppen
• Handtücher in allen Größen, Bettwäsche sowie (Spann-)Bettlaken
• Alles für die Küche - angefangen bei Geschirrhandtüchern über große Kochtöpfe bis hin zu Geräten z.B. Toaster,  Mixer, Saftpressen, Wasserkocher oder auch Staubsauger

Die Annahme und Ausgabe von Spenden erfolgt an zwei Tagen. Immer mittwochs von 13 bis 17 Uhr und donnerstags in der Zeit von 13 bis 15 Uhr.

Zurück