Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Hier können Geflüchtete ihre Studierfähigkeit nachweisen

Erstellt von Middendorf |

Bredstedt/Flensburg. Geflüchtete mit einem qualifizierten Schulabschluss stehen in Deutschland vor einer besonderen Hauausforderung. Dies gilt vor allem dann, wenn sie sich für ein Hochschulstudium interessieren. Mit einem speziellen Test haben Interessenten jetzt die Möglichkeit, ihre fachliche Eignung sowie ihre Studieninteressen gegenüber den Hochschulen nachzuweisen und Ihre Chancen auf einen Studienplatz zu verbessern. Es handelt sich um dem „Studierfähigkeitstest - TestAS - für Flüchtlinge".

Angeboten wird ein solcher Test am Sonnabend, 19. November, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, im Erweiterungsbau (EB), Auf dem Campus 1, Flensburg.

Der TestAS für Flüchtlinge ist für die Teilnehmenden kostenlos und kann auf Deutsch, Englisch sowie Arabisch abgelegt werden. Bei fehlenden (fluchtbedingt verlorenen) Nachweisen über Schulabschlüsse oder ein Hochschulstudium kann der Test Grundlage für eine Zulassung sein. Der Test wird außerdem zur Aufnahme in studienvorbereitenden Programmen eingesetzt.

Wer sich für den Test anmelden möchte, wendet sich bitte unter der E-Mailadresse refugees@uni-flensburg.de an die Europa-Universität Flensburg, mit Betreff „TestAS“. Anmeldefrist ist der 30. Oktober 2016.

Der TestAS ist ein Angebot der Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung. Gefördert wird er vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Weitere, mehrsprachige Informationen finden sich hier https://refugees.testas.de/ sowie unter "Bürgerservice" > "Refugees welcome" > "Events & Offers"

Zurück