Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Glasfaseranschlüsse für jeden Haushalt bis ans Gebäude kostenfrei

Erstellt von F. Middendorf |

Niebüll/Bredstedt. Eine gute Nachricht für Haushalte in den Außengebieten: Ab sofort spielt es keine Rolle, ob ein Gebäude zehn oder beispielsweise 50 Meter von der Glasfaser-Haupttrasse entfernt liegt. Die Tiefbauarbeiten und der Anschluss an die Gebäudefront sind nach Vertragsabschluss kostenfrei. Hintergrund ist ein Beschluss des Breitband-Zweckverbands Nordfriesland-Nord (BZV). Dieser hatte in seiner jüngsten Sitzung die bisher geltende „20-Meter-Regelung“ gestrichen.
 
Wichtiger Bestandteil der Daseinsvorsorge
„Wir betrachten den flächendeckenden Glasfaserausbau als einen wichtigen Bestandteil der Daseinsvorsorge in den Gemeinden“, erläutert Zweckverbandsvorsteher Otto Wilke.  „So ist es aus unserer Sicht ein logischer Schritt, dass wir alle Haushalte gleich behandeln möchten, egal wie weit entfernt sich das jeweilige Gebäude von den Haupttrassen befindet.“ Allerdings sei der BZV für den Glasfaser-Ausbau auf Fördergelder angewiesen, so Wilke weiter.  „Wir mussten also zunächst sicherstellen, dass wir mit unserem Beschluss richtlinienkonform vorgehen. Was jetzt gelungen ist.“
Der Verbandsvorsteher freut sich über diesen für die Bürgerinnen und Bürger „sehr positiven Schritt“. Er geht davon aus, dass sich die Anschlussquote in den Außengebieten nochmals wesentlich steigern wird.
 
Antragsfrist bis 15. März 2020 verlängert
Die Antragsfrist für den Anschluss ans Glasfasernetz wurde auf Basis der neuen Gegebenheiten verlängert. BZV und Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) als Betreiber einigten sich auf den 15. März 2020 als Eingangsdatum. Wer bis dahin in den Außengebieten der Ämter Mittleres Nordfriesland und Südtondern einen entsprechenden Antrag einreicht, erhält einen kostenfreien Gebäudeanschluss.
 
Neue Konditionen gelten für alle im Außenbereich
Die neuen Bedingungen entsprechen nun genau denen der BNG bei Glasfaseranschlüssen innerorts und werden selbstverständlich für alle Kunden in den Außenbereichen gelten. Eigentümer, die bereits einen Netzanschlussauftrag mit der BNG abgeschlossen haben, werden von der BNG informiert und erhalten ein neues Formular. Dieses soll dann ebenfalls bis zum 15.03.2020 unterzeichnet und eingereicht werden. BNG und BZV bitten um Verständnis für diesen erneuten Aufwand.
 
Unterstützung bei der Antragsstellung und weitere Beratungstermine
Die folgenden Ansprechpartner stehen persönlich oder telefonisch zur Verfügung und unterstützen alle Interessierten bei der Antragsstellung:
 
• Breitbandnetz Gesellschaft, Husumer Str. 63, 25821 Breklum, Telefon: 04671-7979610, info@breitband-nf.de
 
• nordischnet, Sedanstraße 14b, 24116 Kiel, Telefon: 0431-80649649;
bzw. Ostring 6b, 25899 Niebüll (geöffnet: dienstags von 09:00 bis 12:00 Uhr und donnerstags von 16:00 bis 19:00 Uhr; individuelle Termine für zu Hause mit Mitarbeitern von nordischnet können unter der genannten Telefonnummer vereinbart werden.)
 
• Elektro Behrmann Kommunikations- und Gebäudetechnik, Oldenhörn 1a, 25821 Bredstedt, Telefon: 04671-3050
 
Zusätzlich finden Beratungstermine der nordischnet statt - 
jeweils von 09:00 bis 13:00 Uhr:
 
1) Sonnabend, 22.02.2020 nordischnet Büro, Ostring 6b, 25899 Niebüll
2) Sonnabend, 29.02.2020 BNG-Büro, Husumer Str. 63, 25821 Breklum
3) Sonnabend, 07.03.2020 nordischnet Büro, Ostring 6b, 25899 Niebüll
4) Sonnabend, 14.03.2020 BNG-Büro, Husumer Str. 63, 25821 Breklum
 
Infos auch online unter www.breitband-nf.de

Zurück
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So