Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Gemeinde Bordelum investiert in Biotop

Erstellt von (Middendorf/AMNF) |

Bordelum. Bei einer Ortsbegehung wurde jüngst ein neu angelegtes Biotop der Gemeinde Bordelum eröffnet. Die Maßnahme im Ortsteil Büttjebüll wurde aus Geldern finanziert, die beispielsweise Betreiber von Windparks an die Untere Naturschutzbehörde (UNB) zahlen, um bauliche Veränderungen der Landschaft auszugleichen. Laut gesetzlichen Vorgaben fließen diese Ausgleichsgelder in Naturschutz und Landschaftspflege. Rund 45 bis 55.000 Euro ruft Bordelum für die Maßnahme ab, die dann zu 100 Prozent aus dem Fördertopf der UNB finanziert wird.

Knickwälle und Teiche
Mit einer Ausdehnung von gut 3,6 Hektar (das entspricht etwa fünf Fußballfeldern) entstand ein Gebiet das  Trockenflächen, Knickwälle sowie Feuchtbiotope beinhaltet, die durch Grabenaufweitung und Teichbau entwickelt wurden. Die übrige Fläche wird als extensiv bewirtschaftetes Dauergrünland genutzt. Ein Landwirt aus der Gemeinde hat es als Weidefläche gepachtet. Die sich nun mehr und mehr entwickelnden Biotops-Regionen bieten pflanzliche Artenvielfalt und ziehen mit ihren offenen Wasserflächen auch Vögel an oder bieten beispielsweise für Rehe Trinkgelegenheiten.

Flächen kreativ entwickelt
Bürgermeister Peter Reinhold Petersen bedankte sich bei den bauausführenden Firmen  Martin Jöns aus Drelsdorf und Theodor Andresen aus Niebüll,  sowie dem Planer, Diplom-Agraringenieur Michael Körkemeyer. Er habe die Arbeiten mit großem Fachwissen und der ebenso nötigen Kreativität entwickelt. „Die Natur geht stets eigene Wege“, so der Bürgermeister. „Herr Körkemeyer hat in unserem Biotop die nötigen Grundlagen geschaffen, um diese natürliche Entwicklung doch auch ein wenig in Bahnen zu lenken.“

 

Foto:

Diplom-Agraringenieur Michael Körkemeyer hat die Biotopflächen in Bordelum geplant.
Foto: Felix Middendorf

Zurück
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3