Willkommen im Amt Mittleres Nordfriesland

Ehrenamtliche Initiative gründet „Kulturtreff Mittendrin“

Erstellt von F. Middendorf |

Bredstedt. Der neue „Kulturtreff Mittendrin“ möchte in Bredstedt Begegnungen von Menschen unterschiedlicher Kulturen ermöglichen. Die Einrichtung ist als Idee aus dem „Runden Tisch“ für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer entstanden, der beim Team Integration der Amtsverwaltung angesiedelt ist. Eine Projekt-Arbeitsgruppe unter Leitung von Martje Petersen hat sich begleitet von Amtsmitarbeitern auf die Suche nach einem zentral gelegenen Raum in Bredstedt gemacht, um dort den Begriff Integration mit weiterem Leben zu füllen.

Ehemalige Geschäftsräume hergerichtet

In der Osterstraße 53 ist man fündig geworden. Leerstehende Geschäftsräume im Erdgeschoss des Hauses konnten angemietet werden. In den zurückliegenden Monaten ist dort der „Kulturtreff Mittendrin“ entstanden. Koordiniert und unterstützt vom Team Integration der Amtsverwaltung  wurden die Räume hergerichtet und teils umgebaut.
Handwerksbetriebe, Einzelpersonen und weitere Unternehmen aus der Region haben sich vielfach kostenlos oder zu besonders günstigen Konditionen engagiert.  Auch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung fördert das Projekt.  Im Rahmen des Programms „500 LandInitiativen“ erhielt der „Kulturtreff Mittendrin“ eine Zuwendung in Höhe von 10.000 Euro.

Gelebte Integration auf Augenhöhe

„Bisher fehlte es nicht an Ideen und ehrenamtlichen Engagement, jedoch an Räumlichkeiten, die dafür dauerhaft zur Verfügung stehen“, erläutert Martje Petersen im Namen aller Beteiligten. „Dieser Treff soll nun ein verlässlicher Ort der Begegnung sein, an dem eine gelebte Integration auf Augenhöhe stattfinden kann.“ Mit verschiedensten Angeboten möchten die Initiatoren zu Begegnungen motivieren, „kulturelle Hemmnisse“ abbauen und Neubürgern wie Alteingesessenen den Zugang zueinander ebnen.

Angebote von Freizeit bis Bildung

Die Gruppe engagierter Freiwilliger wird die Öffnungszeiten des Treffs sicherstellen. An drei Tagen je Woche (dienstags bis donnerstags, 14.30 bis 18 Uhr) sollen Angebote etwa aus Themenbereichen wie „Freizeit“ und „Bildung“ gemacht werden. Die Vorschläge reichen von Beratung bei der  Wohnungssuche über Bewerbungstraining, Hausaufgabenhilfe, Verkehrserziehung und Bastelnachmittage bis hin zu Näh- und Yoga-Kursen oder etwa dem bereits bewährten „Frauen-Café“, das organisiert von den Landfrauen einmal im Monat stattfindet.

Team Integration unterstützt

„Aus dem Treff heraus sollen je nach Bedarf weitere Ideen entstehen“, sagt Jessica Mühlenbeck vom Team Integration der Amtsverwaltung. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die ehrenamtlich Tätigen wo immer es nötig ist, sorgen für  Dozenten oder helfen beispielsweise mit Mitteln aus der allgemeinnützigen Spendenkammer des Amtes.“ Im Hintergrund stehe stets der Gedanke, Menschen zueinander zu bringen, so Mühlenbeck. Sie betont daher, dass die Angebote des „Kulturtreffs Mittendrin“ ausdrücklich allen Bürgerinnen und Bürgern der Region offen stehen.

Für Fragen können sich Interessierte an das Team Integration wenden: Derya Schaarschmidt (Flüchtlingsbetreuung), Telefon: (0 46 71) 91 92 - 27 oder Jessica Mühlenbeck (Teamleitung), (0 46 71) 91 92 - 154.

Großer Dank an alle Unterstützer

Allen voran gilt der Dank des Teams Integration den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die ein solches - von Freiwilligen getragenes - Projekt erst möglich machen. Großer Dank gilt zudem vielen weiteren Unterstützern, die teils als Sponsoren fungieren:

Printspeed,  S.A.T., Zimmerei Finn Jacobsen, Elektro Behrmann, Maler Bernd Ingwersen, Lempfert Druck & Design,  Baltic Fenster & Türen, HBK Dethleffsen, Martensen Feuerschutz, Nospa, Bauunternehmen Thade Wittmaack, Zimmermann Peter Feddersen, H-P Firner Versicherungen, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - Programm „500 LandInitiativen“.

Zurück
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So